Netzwerke

Übersicht

Austauschen und Netzwerke bilden
Ein wichtiges Anliegen des Treffpunkt Hilfsbereitschaft war es von Anfang an, Organisationen, die sich um die Förderung des Freiwilligen Engagements bemühen, mit einander ins Gespräch zu bringen, Austausch zu ermöglichen und Netzwerke zu entwickeln.

Darüber hinaus setzen wir uns für die Weiterentwicklung der Infrastruktur im Freiwilligen Engagement in Berlin, insbesondere für Freiwilligenagenturen ein. Unser Ziel ist es, uns gemeinsam mit unterschiedlichen Akteuren aus dem Non-Profit-Bereich, aus Politik und Wirtschaft für mehr gesellschaftliche Anerkennung des geleisteten Engagements einzusetzen.

Was unsere Netzwerke Ihnen bieten:

  • Fachlichen Austausch rund um Bürgerschaftliches Engagement auf Berliner- und Bundesebene
  • Schaffung von Rahmenbedingungen für freiwilliges Engagement
  • Politische Förderung des Bürgerengagements
  • Kampagnen und Öffentlichkeitsarbeit
  • Vernetzung mit anderen Bereichen
  • Fachtagungen
  • Aktive Mitarbeit und Gestaltung

Laufende Netzwerke, Gremien und Arbeitskreise:

Bitte kontaktieren Sie die Netzwerke direkt oder informieren Sie sich bei uns vorab über Ihre Möglichkeiten einer aktiven Mitarbeit für das Bürgerschaftliche Engagement. Wir freuen uns über Ihre Mitarbeit!

„aktiv in Berlin“ Landesnetzwerk Bürgerengagement

Berlin hat unglaublich viele Akteure im Bürgerschaftlichen Engagement. Aber sie vermissten seit dem Internationalen Jahr der Freiwilligen, 2001, eine Vernetzung sowie eine gemeinsame fachliche Plattform. Der Arbeitskreis Freiwilliges Engagement in Berlin wurde von Treffpunkt Hilfsbereitschaft daher gegründet und moderiert. Es folgte eine Grundwertedebatte im Jahr 2004, die von Treffpunkt Hilfsbereitschaft an den „Runden Tischen zur Förderung des Freiwilliges Engagements“ initiiert und geführt wurden.

Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in Berlin (Lagfa)

Die Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Berlin (LAGFA Berlin) gibt es seit 1998. Mindestens vier Mal im Jahr treffen sich die Mitgliedsorganisationen zum Fachaustausch sowie zur Planung von Aktivitäten zur Stärkung des Freiwilligen Engagements in Berlin.

Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa e.V.)

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa e.V.) ist das bundesweite Fachnetzwerk der Freiwilligenagenturen. Sie berät, vernetzt und entwickelt alle fachlich relevanten Fragen für Freiwilligenagenturen, -zentren und –börsen. Ihre Geschäftsstelle ist in Berlin.

Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)

Aus einer Bundeskommission, die das Internationale Jahr der Freiwilligen, 2001, in Deutschland begleitete, kam die Initiative für ein Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement, kurz: BBE im Jahr 2002 zustande. Seither sind über 240 Organisationen aus den Sektoren der Zivilgesellschaft, des Staates und der Wirtschaft dieser Plattform beigetreten.

Kooperationen

SEKIS, die Selbsthilfekontakt- und Informationsstelle Berlins, sowie der Verband für sozialkulturelle Arbeit (VskA) Berlin sind benachbarte Netzwerke bzw. Verbände zu den Freiwilligenagenturen im Feld des Bürgerengagements Berlin. SEKIS kennt über 2000 Selbsthilfegruppen in Berlin, bietet Fachberatung, Räume und Kontakte für Selbsthilfegruppen und solche, die es werden wollen, an.