Politik: Versicherungsschutz

Freiwilliges Engagement ist durch Tatkraft und Aktivität gekennzeichnet. Es kann jedoch auch mit Risiken verbunden sein. Es können Sachschäden während des Engagements entstehen. Oder der Freiwillige kann sich während des Engagements, z.B. durch einen Sturz, verletzen und auf Hilfe angewiesen sein.

Jede Organisation sollte sich um ausreichenden Versicherungsschutz für ihre Freiwilligen bemühen. Aufgrund der Novellierung des SGB 7 wurde die Personengruppe, welche durch die gesetzliche Unfallversicherung versichert sind, erweitert. (http://bundesrecht.juris.de/sgb_7/__2.html

Darüber hinaus hat das Land Berlin eine Sammelversicherung für Freiwillige geschaffen, um die Unfall- und Haftpflichtversicherung von Freiwilligen in Berlin zu erleichtern. Durch diese Sammelversicherung des Landes Berlin, können diejenigen Personen versichert werden, welche nicht sonstig abgesichert sind. Die Versicherung über das Land Berlin ist subsidiär zu betrachten. Weitere Informationen zum Versicherungsschutz für bürgerschaftliches Engagement des Landes Berlin finden Sie hier (http://www.freiwillig.info/docs/versicherungflyer.pdf )