Politik: FreiwilligenPass

FreiwilligenPass

Im Jahr 2004 begann eine Diskussion über sichtbare Zeichen der Anerkennung für Freiwillige, aus der der Berliner FreiwilligenPass heraus entstand. Seither können alle Interessierten über 12 Jahre, die bis zu 200 Stunden im Jahr ehrenamtlich bzw. freiwillig aktiv waren, einen solchen Pass über ihre Einsatzstelle beim Senat für Integration, Arbeit und Soziales beantragen lassen. Für Schüler gelten Sonderregelungen und es gibt einen SchülerfreiwilligenPass.

Treffpunkt Hilfsbereitschaft begleitet dieses Instrument seit seiner Entwicklung und arbeitet in der Kommission zum Berliner Freiwilligenpass mit.

www.berlin.de/freiwilligenpass

Ansprechpartnerin in der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales ist Christel Seidel: Kontakt