PD Dr. Ansgar Klein, Bun­des­netz­werk Bürgerschaftliches Engagement (BBE), zu 25 Jahre Hilfsbereitschaft

Mit dem Treffpunkt, mit Carola Schaaf-Derichs und an­de­ren aus dem Team kam ich im Rahmen meiner Tä­tig­keit zunächst in der Enquete-Kommission zur „Zukunft des Bürgerschaftlichen En­ga­ge­ments“ (2000 bis 2002), dann vor allem als Grün­dungs­ge­schäfts­füh­rer des Bun­des­netz­werks Bürgerschaftliches En­ga­ge­ment (BBE) seit 2002 im­mer wie­der in engen fachlichen Kontakt. Carola Schaaf-Derichs wirkt zu­dem in Sprecherrat des BBE verantwortlich mit.
Bei der Gründung des “aktiv in Berlin” Landesnetzwerks Bür­ger­en­ga­ge­ment spielte der Treffpunkt Hilfsbereitschaft eine wichtige Rolle und in der jährlichen „Woche des Bürgerschaftlichen Engagements“ gibt es schon länger eine enge Kooperationen mit der berliner-engagement-woche.

Der Landesfreiwilligenagentur wünsche ich, dass sie ihre profilierte Rolle als eine Entwicklungsagentur der Zivilgesellschaft, ihre För­de­rung von Engagement und Partizipation in Berlin auch in Zukunft in ge­wohn­ter und bewährter Güte spielen wird und im Lan­des­netz­werk Bür­ger­en­ga­ge­ment ihre wichtige Rolle fortführt. Ich hoffe auf weitere sehr gute Ko­ope­ra­tion des Landesnetzwerks mit dem Bun­des­netz­werk Bür­ger­schaft­li­ches En­ga­ge­ment. Und ich hoffe sehr, dass die finanziellen Grundlagen dieser so wichtigen Arbeit auch in Zukunft ge­ge­ben sein werden.

25 Jahre Treffpunkt Hilfsbereitschaft sind in Theorie und Praxis 25 Jah­re Impulse für eine gute Förderung von Engagement und Par­ti­zi­pa­ti­on und für lange Jahre von Impulsen für die Engagement- und De­mo­kra­tie­po­li­tik. Diese wird in Zukunft noch an Bedeutung ge­win­nen.

Quelle:Profilierte Rolle auch in Zukunft spielen als Entwicklungsagentur der Zivilgesellschaft | berliner-engagement-woche.de, 06.09.2013