Kampagnen: Berliner Freiwilligentag

Ist ein Projekt der Hilfsbereitschaft e.V.

Im Internationalen Jahr der Freiwilligen, 2001, initiierte der Treffpunkt Hilfsbereitschaft als Landesfreiwilligenagentur Berlin deutschlandweit die erste Kampagne für Bürgerschaftliches Engagement: den „Berliner Freiwilligentag“.

Angeregt von den „Days of Caring“ der New Yorker Partnerorganisation New York Cares entstand die Idee, an einem Tag im Jahr alle engagementbegeisterten Berlinerinnen und Berliner zu einem Schnupper-Engagement einzuladen. Erfolgreich, wie nach zehn Jahren dieser Kampagne „Berliner Freiwilligentag“ zu erkennen ist. Bis zu über 100 Einrichtungen, Vereine, Projekte und Initiativen jährlich folgten dem Aufruf des Treffpunkt Hilfsbereitschaft und schufen einzigartige „Mit-Mach-Aktionen“ für Freiwillige.

Ein Vorbild für über 100 Kommunen und Freiwilligenagenturen im deutschsprachigen Raum (D, AT, IT), die diese Kampagne des Treffpunkt Hilfsbereitschaft mit ihrem lokalen Freiwilligen-Tag ab 2002 nachahmten.
Eine Anregung, die zur bundesweiten Aktionswoche des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement ab 2003 führte.

Nach dieser erfolgreichen Dekade von 2001 - 2010 „öffnete“ der Treffpunkt Hilfsbereitschaft dieses Format und entwickelte folgerichtig die „Berliner-Engagement-Woche“, denn es gibt inzwischen noch viel mehr und variantenreiche Aktionsformen, die nun auf ihre Verwirklichung drängen, so dass ein Tag zu kurz wurde.

Alles zur 1.Berliner Engagement-Woche vom 10. – 25.09.2011: 

Alles über den Berliner Freiwilligentag: 

Die Auswertung des 10. Berliner Freiwilligentages: (Download)/ist im Anhang als pdf + Deckblatt-Scan

Die Plakate der 10 Berliner Freiwilligentage: